<cite id="pn7nx"></cite>
<var id="pn7nx"><video id="pn7nx"></video></var>
<cite id="pn7nx"></cite>
<del id="pn7nx"><noframes id="pn7nx"><var id="pn7nx"></var>
<var id="pn7nx"></var><var id="pn7nx"><video id="pn7nx"><var id="pn7nx"></var></video></var>
<cite id="pn7nx"></cite>
<menuitem id="pn7nx"></menuitem>
<var id="pn7nx"><video id="pn7nx"></video></var>
<var id="pn7nx"></var>
<cite id="pn7nx"></cite>
<cite id="pn7nx"><video id="pn7nx"></video></cite>
<cite id="pn7nx"><video id="pn7nx"></video></cite>
<cite id="pn7nx"></cite>
<var id="pn7nx"></var>
<cite id="pn7nx"></cite>

Thema:

Ausstellung von Kunstwerken zu nationalen Minderheiten Südwestchinas in Lhasa er?ffnet

Datum: 18.10.2019, 10:04 Quelle: China Tibet Online

Die Er?ffnungszeremonie der Ausstellung der Kunstwerke zu nationalen Minderheiten Südwestchinas ?Wind vom Mekong“ hat im Yakmuseum der Stadt Lhasa stattgefunden.

Die Ausstellung ist ein Projekt, das vom staatlichen Kunstfonds 2017 verbreitet und finanziert wurde. Vom August 2017 bis zum Juni 2019 wurde sie sechs Mal, in den St?dten Chengdu, Chongqing, Kunming, Guiyang, Lhasa und Beijing, ausgerichtet. Insgesamt wurden über 270 Kalligrafie- und Malereiwerke ausgestellt. Sie umfassten die feinen Werke Nyima Tserings, Yang Xiaoyangs, usw. Die Werke zeigen vor allem die Br?uche und Besonderheiten der nationalen Minderheiten Südwestchinas. Laut Statistik haben mehr als 150.000 Menschen aus ganz China die Ausstellung besucht.

Es hei?t, die Lhasa-Station seien eine Erg?nzung und Fortsetzung der Ausstellungstournee und stelle über 120 Werke aus. Sie dauere vom 12. Oktober bis zum 26. Oktober.

Quelle: Tibet.cn
Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

微信截图_20191009091803.png e3ad7fe695cc0753bc880eeff8d5dbf.jpg
12345
黑龙江体彩网下载 玩真钱的棋牌游戏首页| 吉林吉祥棋牌官方下载官网| 中国体育竞彩下载| 宏峰棋牌首页| 金博棋牌下载首页